Mit 8 Teilnehmern in der Herren Konkurrenz waren wir wieder einmal sehr stark vertreten. Der nur 18. Platz von unserer Bohrmaschine sagt eigentlich schon alles über den Verlauf der LV-Meisterschaft aus. Das „nur“ setze ich mal in Enten und Schwänen-Füßchen. Am Ende souverän zur Deutschen Meisterschaft. Als wir am Samstag Abend nach den ersten 4 Serien zusammen mit Bassier noch ne riesen Portion Gyros verputzt hatten, sah das anders aus. Da gab ich Christoph eigentlich die Zielsetzung Meister mit auf den Weg, zumindest die sportliche Betätigung Treppen-Platz sollte her. Das war nach dem Punktestand und Setzung an Tisch 1 auch nicht so abwegig. Er wird uns nachher schon berichten, was da los war. Naja, und zu Bassier kann ich nur sagen, halbe Portion Gyros liegen gelassen und schon wieder nach ner 2000er Liste die Qualifikation auch. Unser Arbeitspferd Dierk spielte auch eine tolle Qualirunde, doch am Ende fehlten leider 58 magere Punkte. Damit ist er sogar nur der vierte Nachrücker, wir drücken aber alle ganz fest die Daumen für Dich.

Hansa-Ergebnisse im Überblick

Damen

10. Platz—– Qualigrenze —-7151
33. PlatzChristiane Fritz5.963

Christiane ist dieses Jahr nur Zweitmitglied, weil sie für den Skatclub „Skatfreunde im Bramfelder SV“ in der Mannschaft für eine Saison aushilft. Tja Tina, das waren noch Zeiten bei Hansa, da ist Mann bzw. Frau Meisterin geworden und jetzt auf’n schlappen 33´ten. 😉 Also mach keine Dummheiten und komm nächstes Jahr zurück, um an Deine sportlichen Erfolge anzuknüpfen.

Herren

18. PlatzChristoph Bohr7.514

30. Platz—- Qualigrenze —-7.194

34. Platz Dierk Sundmacher7.137

50. Platz André Müller6.791

56. PlatzFabian Wolf6.597

78. PlatzUwe Kryniecki6.274

84. PlatzHubert Ansorge6.074

101. PlatzBassier Ajubi5.413

126. PlatzDirk Hesse2.144

Glückwunsch, lieber Christoph und Gut Blatt für die Deutsche-Einzel-Meisterschaft in Würzburg. 

Kategorien: LV 02Meisterschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.